Geistermonteur   Leave a comment

Es spukt. Denn ein Nichts kam zu einem proaktiven Kundentermin. So nennt sich das im Blauriesen-Deutsch, wenn ein technisch versierter Mensch vor Ort, also leibhaftig mit Schraubendreher und Presslufthammer erscheint. Pflichtgemäß (proaktiv) erwartete ich am 23.06.12 den besagten Fachmann. Und zwar von 08:00 bis 12:00 Uhr. Als ganz treuer und proaktiver Kunde wartete ich sogar bis 14:00 Uhr, denn auch ein Monteur braucht mal sein Mittagsschläfchen. Da nun nichts passierte, telefonierte ich wieder fröhlich mit den Jungs und Mädels vom Blauen Riesen. Auskunft: Wir müssen den Bericht des Monteurs abwarten. Hm.

Selbiger sollte drei Stationen prüfen: Den Verteiler auf der Straße, den Verteiler im Haus und natürlich den Anschluss in der Wohnung. Denn überall lauert ein kleines Teufelchen. Sollte er also Punkt 1 absolviert haben, ist er dann also durch das Schlüsselloch zum Hausverteiler und durch ein zweites Schlüsselloch zum Wohnungsanschluss gedüst. Ohne Krach zu machen und ohne Dreck. Und ohne, dass ich ihn wahrgenommen habe. SENSATIONELL!

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: